Verleihung des Förderpreises 2005

Verein zur Förderung des Deutschen, Europäischen und internationalen Medizinrechts, Gesundheitsrechts und der Bioethik in Heidelberg und Mannheim e.V. verlieh Förderpreis.

Der Verein zur Förderung des Deutschen, Europäischen und internationalen Medizinrechts, Gesundheitsrechts und der Bioethik in Heidelberg und Mannheim e.V. verlieh am 21.02.2006 wie bereits in den vergangenen Jahren seinen mit 1000,- € dotierten Förderpreis. Mit der Vergabe des Förderpreises zeichnet der Verein einmal im Jahr hervorragende Doktorarbeiten beziehungsweise Habilitationsschriften aus und fördert damit wissenschaftliche Nachwuchskräfte im Bereich der Rechtswissenschaft, die sich intensiv mit Fragen des Medizin- und Gesundheitsrechts beziehungsweise der Bioethik beschäftigen.


Preisträgerin des Förderpreises 2005: Frau Dr. Manuela Brewe, Herr Prof. Dr. Bleyl (Vorsitzender des Fördervereins)

Der Förderpreis wurde dieses Jahr durch den Vorstandsvorsitzenden des Vereins, Herrn Prof. Dr. Uwe Bleyl, an eine Preisträgerin verliehen, deren Arbeit in besonderem Maße überzeugt hat. Ausgezeichnet wurde die Dissertationsschrift von Frau Dr. Manuela Brewe zum Thema „Embryonenschutz und Stammzellgesetz – Rechtliche Aspekte der Forschung mit embryonalen Stammzellen", die zu Beginn dieses Jahres an der Juristischen Fakultät der Universität Mannheim abgeschlossen wurde. Unterstützt wurde die Erarbeitung der Thematik an der Universität Mannheim von Herrn Prof. Dr. Jochen Taupitz. Das Werk wird am 15.03.2006 in der Schriftenreihe des Instituts für Medizinrecht (IMGB) beim Springer-Verlag erscheinen (ISBN: 3-540-32872-6).