Förderpreis 2012

Frau Dr. Nike Hengstenberg 


„Die hypothetische Einwilligung im Strafrecht. Zu den »Risiken und Nebenwirkungen« eines Transfers aus dem Zivilrecht in das Strafrecht“


In diesem Jahr stufte die Jury die Arbeit von Frau Nike Hengstenberg als besonders herausragend und in vollem Umfang förderungswürdig ein. Frau Nike Hengstenberg war Doktorandin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Hillenkamp und widmete ihre Dissertation dem Thema „Die hypothetische Einwilligung im Strafrecht. Zu den »Risiken und Nebenwirkungen« eines Transfers aus dem Zivilrecht in das Strafrecht“. Die Preisverleihung fand in den Räumen der Universität Heidelberg mit anschließendem Stehempfang im Cafe Lex statt.